Was ist Danceability?

DanceAbility ist eine Bewegungs- und Tanzmethode für alle Menschen in jeglicher Kombination von Menschen, um die eigene Bewegungssprache zu erforschen, und um sich selber in Beziehung zum Gegenüber und zur ganzen Gruppe zu erleben.

Auf diese Weise entsteht ein Tanz, bei dem Menschen mit einer unterschiedlichen Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten eine gemeinsame Basis künstlerischen Ausdrucks entdecken.

Kontaktimprovisation
DanceAbility wurde in 1987 von Alito Alessi und Karen Nelson initiiert. Alito Alessi entwickelte über die Jahre bis heute die Methodik von DanceAbility in einem fortwährenden Prozess. Er leitete DanceAbility Projekte in vielen Ländern und bildete bisher weltweit über 400 DanceAbility Lehrer aus. Insofern entwickelte sich die feindifferenzierte Methode von DanceAbility über die Jahre durch alle TeilnehmerInnen von Alito Alessi’s weltweiten DanceAbility Aktivitäten.

DanceAbility setzt sich mit dem Problem der Isolation auseinander, welches wir in unserer Gesellschaft geschaffen haben. DanceAbility akzeptiert keine Gewalt gegen sich selber oder andere. DanceAbility arbeitet mit dem, was für alle in einer Gruppe zu einer Zeit möglich ist. DanceAbility vermittelt stets die gleiche Information an Alle. Das Prinzip ist, dass alles Lernen gegenseitig ist. Alle Teilnehmer lernen und lehren gleichviel von und für einander. Jeder hat eine Stimme. DanceAbility schafft die Möglichkeit für Jeden, gleichwertig zu sprechen.


cc-by- Anne Schaaf

 

Aufgrund der genauen Methodik schafft DanceAbility die Möglichkeit für inklusive Zugänge und Entwicklungsmöglichkeiten im Bereich des Tanzschaffens.

DanceAbility wird in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern eingesetzt, wie zum Beispiel in der Schule und in der außerschulischen Bildung, in Institutionen für Menschen mit oder ohne Behinderungen, in der zeitgenössischen Tanz-Performance Kunst, in soziokulturellen Gemeindeprojekten und so weiter. DanceAbility ist dem zeitgenössischen Tanz zuzuordnen und bestimmt diesen in seiner Entwicklung maßgeblich.

Es bestehen zwei unterschiedlich lange Weiterbildungen in DanceAbility. Für die Anwendung einzelner DanceAbility-Übungen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern und zur Aneignung eines ersten Verständnisses der DanceAbility Methodik eignet sich der „DanceAbility Lehrer Orientierungs-Kurs“ über 5-7 Tage, welcher entweder von Alito Alessi angeleitet wird oder einem Master DanceAbility Lehrer, wie zum Beispiel in Trier in Deutschland. Die Ausbildung zum DanceAbility Lehrer findet in der vierwöchigen Weiterbildung „DanceAbility Teacher Training“ statt, welche von Alito Alessi geleitet wird. Für jede Weiterbildung erhält man jeweils ein Zertifikat von DanceAbility international, je nachdem welches Niveau man gemacht hat. Hierfür sind je nach Niveau eine bestimmte Anzahl an Praxisstunden vorzuweisen.
Die DanceAbility-Methode dient als Grundlage zum Schaffen der Kunst des gemeinsamen Miteinanders. Alle Körper können eine Sprache sprechen für eine gemeinsame Welt.

 

„Eines der nützlichen Elemente einer Begegnung mit einer neuen Idee ist, welche Perspektive bietet sie?
Für diejenigen von uns ohne praktische Informationen über Menschen mit Behinderungen, ist die Perspektive von DanceAbility radikal.
Sie bringt uns dazu, behinderte Menschen neu zu „untersuchen“.
Das ist keine Kleinigkeit, denn ohne Erfahrung sind wir eine Masse von Vorurteilen und Ignoranz. “
Steve Paxton, Gründer der Kontaktimprovisation

 

 

Links zu Webseiten mit weiteren Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf
www.beweggrund.net (Ensemble BewegGrund Trier)
und
www.danceability.com (DanceAbility International)

Share on Facebook22Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Print this page