Schlagwort-Archive: roadmovie

gig’n’go – roadmovie

Nach erfolgreicher Premiere im November 2019
erneut zu sehen am 20.03.2020 um 20:00h
im

SCHMIT-Z e.V.
Mustorstraße 4
54290 Trier

Kommt mit auf unsere Reise, musikalisch begleitet von MeerZucker: https://soundcloud.com/juergen-meerfeld

Tickets 5.- Abendkasse/Vorverkauf (zzgl. Gebühr)
www.ticket-regional.de

Wir freuen uns auf euch!

“Gig’n’go – roadmovie” eine unverhoffte Reise durch die ländlichen Regionen von Rheinland-Pfalz, stellt „eine Anleitung zum Offensein“ dar.

Eine ambitiöse Tanzgruppe begibt sich auf eine tänzerische Busreise. Auf humorvolle und leichte Art erzählt der Film von Begegnungen, welche zu getanzten Geschichten werden und Geschichten zu einer bunten Erzählung – hierhin, dorthin, entlang der vielfältigen Wege des Lebens. Der Fahrplan folgt der Taktung der Menschen, die sich treffen: Einstieg, Ausstieg, Umstieg, Weiterfahrt. Das Ziel ist der gemeinsame Weg. Eine skurrile Reisegemeinschaft schafft Bilder, ist zeitenthoben und vermittelt barrierefreie Zugänge in unseren Köpfen.

„Gig’n’go – roadmovie“ wurde mit dem inklusiven und barrierefreien Tanzensemble “Ensemble BewegGrund Trier” von DanceAbility e.V.  gedreht. Die Zuschauer tauchen so wie selbstverständlich in die breite Vielfalt professioneller inklusiver künstlerischer Arbeit ein. Die einzelnen Darsteller werden in ihrer Rolle mit den entsprechenden Möglichkeiten erlebt, statt in den durch die Gesellschaft geschaffenen Begrenzungen. Das künstlerische Moment der einzelnen Szenen trägt den Zuschauer durch den Film und führt ihn in neue Welten und Sichtweisen. Durch die bewusst in Szene gesetzte Landschaft bildet diese ein prägendes Element des Filmes und wird auf einladende Weise willkommend, offen und in ihrer natürlichen Schönheit dargestellt. Der Film ist ein Kunstprodukt gemeinsam mit den Menschen in Rheinland-Pfalz – im Saargau, Hunsrück, in der Eifel und in Trier.

Die Vision ist, ein Stück Kultur mittels Tanz und Musik zu schaffen, zugänglich für alle Menschen. Eine starke Gesellschaft erlaubt die Inklusion von Menschen auf allen Ebenen. Wenn jeder willkommen ist, in einem barrierefreien Prozess mitzumachen, ist dies die beste Grundlage für eine starke und gesunde Gemeinschaft.

Produktion – DanceAbility e.V.

Schauspiel – Thomas Aymanns, Sophie Berend, Udo Bohn, Anne Chérel, Ele Geulen, Alba Große Boymann, Gisa Harig, Maja Hehlen, Tobias Hohmann, Marina Idaczyk, Birgit Jakobs, Hans-PeterJungbluth, Guido Kelders, Esther Kind, Nadine Kirchen, Birgit Leisch, Jürgen Meerfeld, Stefan Normann, Yvonne Nowak, Gudrun Paulsen, Herwig Sander, Riana Schüssler, Thomas Stoll, Katerina Thalassa, Svenja Vierbuchen, Christina Zeretzke, Thaddäus Zucker

Filmregie – Maja Hehlen und Steve Strasser

Fotografie, Kamera, Schnitt und Ton – Steve Strasser

Drehbuch – Anne Chérel, Udo Bohn, Ele Geulen, Maja Hehlen, Birgit Jakobs, Birgit Leisch, Jürgen Meerfeld, Gudrun Paulsen, Steve Strasser, Christina Zeretzke, Thaddäus Zucker

Künstlerische Leitung – Maja Hehlen

Leitungsteam Tanz -Anne Chérel, Ele Geulen, Esther Kind, Birgit Jakobs, Birgit Leisch, Maja Hehlen, Gudrun Paulsen, Christina Zeretzke

Musik und Klang – Udo Bohn, Jürgen Meerfeld, Thaddäus Zucker

Kostüme – Christina Zeretzke

Locationsscouts – Maja Hehlen, Birgit Jakobs, Birgit Leisch, Gudrun Paulsen, Steve Strasser

Administration – Christina Zeretzke

Pressearbeit und Public Relations – Anne Chérel

Grafikdesign – Heike Krüger, Koblenz

Busunternehmen – Guido Kelders, Nostalgiebusfahrten, Bechtheim und ADA Taxi Service, Trier

Förderer – Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz, Fonds Soziokultur, Kulturstiftung Sparkasse Trier, Stadt Trier, Universität Koblenz-Landau, Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz und Tufa Trier